Panic Wings - Flugerfahrungen Cravallo
   
Navigation:
  Home
  Hangar
  => --------------------
  => Thunderbat XF107
  => Flugerfahrungen Thunderbat
  => ------------------
  => MPX FunCub II light
  => Flugerfahrung FunCub
  => -----------------
  => MPX Twister
  => Flugerfahrungen Twister
  => ----------------
  => Starmax Mustang
  => Flugerfahrungen Starmax Mustang
  => ---------------
  => Quadrocopter
  => Flugerfahrung Quadrocopter
  => --------------
  => EasyStar Emily
  => Flugerfahrung ES Emily
  => -------------
  => Robbe F-16
  => Flugerfahrungen F-16
  => ------------
  => Pylon Cravallo
  => Flugerfahrungen Cravallo
  Flugwetter?
  Flugtag
  Flugvideos
  Luftaufnahmen
  Diverses
  Blog
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
  Impressum
  Tipps, Tricks & Basteleien
  Forum
  _____________
  News - 26.01.2013

Locations of visitors to this page

Admin-Login
©2008-2013 vinterland.de

Am Montag 18.06.12 fand bei 5bft und 27°C der Erstflug statt, sich dabei aber rausstellte, dass die Ruder zu viel Spiel haben, im Flug hatte ich bei einer Vollgasstrecke massives Ruderflattern bis kurz vorm Absturz, habe ich sie nun neu anscharniert.
Das Tesa, obwohl beidseitig aufgebracht, hatte sich zu weit gepannt, dazu kam noch, dass die Servos auf dem Servohebel aussen angelenkte Drähte dem Servo zu viel Spiel gaben, ich diese nun ganu innen angesetz habe. Das Spiel ist nahezu gegen Null gegangen.
Statt Tesa habe ich die Ruder nun mit Oracover Folie in passender Farbe verbügelt, was nun auch besser hält.

Hier das Erstflug Video

Der nachfolgende Flug, als ich dachte, dass nun alles behoben sei...

Es stellte sich dann heraus, dass die Welle krumm war, narf.
Zum Glück hatte ich noch eine etwas kürzere Welle daheim und tauschte sie aus. Beim nächsten Flug stellte sich dann wieder ein altes Problem ein, Ruderflattern...
Die Ruderhörner waren zu klein/kurz. Ich tauschte sie dann probehalber gegen größere aus und der Flug danach zeigte, so muss das sein! Kein flattern der Ruder mehr bei Vollgas. Der Schwerpunkt scheint aber nicht wirklich richtig bei 40mm ab Nasenkante zu sein, wie in der Anleitung steht. Die Ruder müssen so 1-2mm hochstehen, damit das Modell auch geradeaus fliegt, Rollen sehen dann aber sehr fassig aus.
Habe den Schwerpunkt dann auf 45mm gelegt und nun sind die Ruder neutral, das Modell fliegt geradeaus und die Rollen sehen um einiges besser aus. Zum Landen habe ich auf einen Schalter die Ruder um 10% aufgestellt, damit segelt er gut rein.
Flugzeit bei Mischgas rund 3-3,5mins. Reicht auch völlig aus ;]
Demnächst werden die Ruderhörner, jetzt aus weissem Plaste, gegen rote Alu-Hörner getauscht.

   
"

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=